Der Umbau des Gebäudes in der Feuerbachstraße 26-32 / Kettenhofweg 65 beginnt im Herbst 2018. Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich bis März 2020.

Es handelt sich um eine Revitalisierung und einen Umbau des leerstehenden Bürogebäudes in Wohnraum. Dazu wird im ersten Schritt eine vollständige Entkernung wie auch Entfernung der Fassade vorgenommen. Im Anschluss wird die Fassade erneuert und der Innenausbau für die künftigen Wohnungen wird durchgeführt. Anstelle des bisherigen Technikgeschosses auf dem Dach des Gebäudes entsteht ein Stockwerk mit Wohnraum.

Nein, das Gebäude bleibt in seinem Umriss vollständig erhalten.

Ja, es kommt phasenweise zu Lärm, der die Nachbarschaft belasten wird. Die Baustellenkommunikation wird über die Lärmereignisse rechtzeitig informieren, damit die Nachbarn wissen, was auf sie zukommt.

Eine dauerhafte Sperrung der Feuerbachstraße oder des Kettenhofwegs ist nicht vorgesehen. Phasenweise ist eine Sperrung der Straßenabschnitte vor dem Gebäude notwendig, wenn zum Beispiel ein großes Gerät oder größere Bauteile, wie etwa die Balkone, angeliefert werden.
Sperrungen erfolgen grundsätzlich nur nach Genehmigung durch das Straßenverkehrsamt der Stadt Frankfurt. Die Baustellenkommunikation wird über alle punktuellen Straßensperrungen jeweils frühzeitig informieren.

Die Parkplätze in der Feuerbachstraße und im Kettenhofweg, die an die Baustelle angrenzen, werden nicht nutzbar sein, bzw. in Abstimmung mit den Behörden gesperrt werden. Der Bauherr ist bestrebt, alle Parkplätze so lange wie möglich beibehalten zu können und nur für die Dauer der tatsächlich notwendigen Phase sperren zu lassen. Sperrungen erfolgen grundsätzlich nur nach Genehmigung durch das Straßenverkehrsamt der Stadt Frankfurt. Die Baustellenkommunikation wird über alle Parkplatzsperrungen rechtzeitig informieren.